Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.



Do what you want 'cause a Pirate is free
Die ganze Crew
Szenen-Informationen
Charaktere Gast
Datum 15 April 1822
Ort Auf der Sphinx
Tageszeit Abends
Crewmitglied der Sphinx
für 60 Gold gesucht
dabei seit Nov 2015
Zitat hinzufügen Zitieren
#1

Do what you want 'cause a Pirate is free
Abend des 15. April 1822
Jeder der Crew, der dabei sein möchte


Ein paar Kisten und Fässer zusammen geschoben – und schon hatte man eine perfekte Fläche, um sich zu beschäftigen. Dazu noch ein paar Würfel, eine Flasche gefüllt mit etwas, was Shanaya vielleicht gar nicht wissen wollte. Das selbe befand sich jedenfalls auch in ihrem Krug. Aber auch, wenn es ihr schon ein wenig zu Kopf gestiegen war... noch hatte sie absolut nicht das Gefühl, irgendeine Kontrolle zu verlieren. Und über Liam, der ihr gegenüber saß, war sie auch noch nicht hergefallen. Die junge Frau hatte ein Bein angewinkelt, saß darauf, während das andere fest auf dem Boden stand. Grübelnd ruhten die blauen Augen auf den Würfeln, die auf der Kiste zwischen ihnen lagen. Schließlich zog sich ein Grinsen auf die Lippen der jungen Frau.

Du kannst mit meinem Glück gar nicht gegen mich gewinnen, Liam! Unmöglich!“

Sie war gut gelaunt, was vielleicht eventuell aber nur ein bisschen auch am Alkohol lag. Sie glaubte Schritte zu hören, richtete den Blick kurz herum, betrachtete dann aber schnell wieder Liam, bevor er schummeln konnte.
Crewmitglied der Sphinx
für Gold gesucht
dabei seit Feb 2018
Zitat hinzufügen Zitieren
#2
So langsam lebte er sich an Bord ein - verrückt, denn er hätte niemals auch nur im Traum darauf gewettet dass er einmal unter einer schwarzen Flagge segeln würde, geschweige denn, dort Freunde finden würde. Die letzten Tage waren ruhiger gewesen, eine willkommene Abwechslung nach der Katastrophe, die Mîlui gewesen war. Seine Wunde heilte überraschend gut, bedachte man das, was Elian von den Fähigkeiten des so genannten "Schiffsarztes" gesehen hatte. Studiert hatte der Mann unter Garantie nicht, aber immerhin hielt er seine Hände und Instrumente sauber und auch wenn eine Narbe zurückbleiben würde, hatte er die Kugel aus Elians Rücken gepuhlt, ohne ein größeres Blutgefäß oder gar Organ zu verletzen. Das war... das war doch ein guter Anfang. Jedenfalls hatte er beschlossen, es positiv zu werten und zu versuchen, der Zukunft wieder etwas optimistischer entgegen zu blicken.

Er stand an der Reling, noch zu vorsichtig um sich in die Takelage zu trauen (wer wusste schon, ob Gregory mit einer aufgerissenen Wundnaht klarkommen würde) und ließ sich den Abendwind um die Nase wehen. Es war friedlich, fast schon still, wenn man das stete Rauschen der Wellen nicht einrechnete. Göttin, ich liebe die See...

Was ihn am Seefahren hingegen schon immer etwas gestört hatte, war die Tatsache, dass man nie vollkommen alleine war. So auch jetzt nicht: Gelächter und Stimmen rissen ihn aus seiner Naturbetrachtung. Er wandte den Kopf und sah die Navigatorin, zusammen mit einem der Seeleute, bei einem Würfelspiel sitzen. Sie sahen fröhlich aus.
Vielleicht sollte ich mal aufhören, den Eigenbrötler zu spielen. Wenn ich Seite an Seite mit diesen Leuten leben will, muss ich sie besser kennen lernen. Er gab sich einen Ruck und wanderte hinüber, nickte Shanaya zu, als diese sich zu ihm umdrehte, und setzte sich dann unweit entfernt auf den Boden, den Rücken an eines der Fässer gelehnt, um zuzusehen.
Crewmitglied der Sphinx
für 0 Gold gesucht
dabei seit Feb 2016
Zitat hinzufügen Zitieren
#3
Das praktische an Flaschen war, dass sie sich wieder befüllen ließen, um Getränke tragbar zu machen – und zwar in größeren Mengen als bloß einem Krug. Nachdem Shanaya und er beschlossen hatten, den Abend mit ein paar Würfelspielen ausklingen zu lassen, hatte er es sich nicht nehmen lassen, ein bisschen Schwarztee anzusetzen, um ihn gemeinsam mit Rum zu einem Grog zu vereinen, den sein Vater immer gereicht hatte. Zusätzlich hatte er eine weitere Flasche Rum mit auf Deck genommen, um die eher lasche Mischung bei Bedarf noch etwas zu verstärken.

„Das werden wir ja sehen.“, lachte er ungläubig, während er sich der Jüngeren gegenübersetzte und letztlich nach dem Würfelbecher griff, der auf dem Fass zwischen ihnen auf den Beginn des Spiels gewartet hatte. „Die üblichen Regeln?“ Ohne auf eine Antwort zu warten, schüttelte Liam den hölzernen Würfelbecher und bedeckte die Öffnung mit einer seiner Hände. Ein Schmunzeln galt Shanaya, ehe er fast schon verstohlen einen Blick auf die Würfel warf, kurz zu überlegen schien, und ihn schließlich der Schwarzhaarigen reichen wollte. „43.“

Aus den Augenwinkeln hatte er eine Bewegung wahrgenommen, aber nicht direkt näher hingesehen. Wer wollte, würde sich schon ganz von allein dazu einladen, an ihrem Spiel teilzunehmen. Schließlich überflog sein Blick aber doch den Neuankömmlung und als Liam erkannte, dass es einer der neuen Crewmitglieder war, verstand er, weshalb er sich nicht einfach ungeniert dazwischendrängte.

„Lust, mitzumachen?“, fragte er einladend und sah auf.
Crewmitglied der Sphinx
für Gold gesucht
dabei seit Feb 2018
Zitat hinzufügen Zitieren
#4
Elian trat langsam näher und beobachtete den ersten Spielzug. Sah aus wie ein Spiel, das er kannte - höherer Würfel war der Zehner- und niedrigerer Würfel der Einser-Wert, man musste den vorigen Spieler überbieten... und wenn man das nicht konnte weil man schlecht gewürfelt hatte, musste man lügen. Eine 2 und eine 1 waren das Höchste, gefolgt von den Paschen in absteigender Reihenfolge (66, 55, 44, 33, 22, 11), und dann 54, 53, 52, 51, 43, 42, 41, 32. Ein einfaches Spiel, das Seeleute aller Coleurs liebten, weil man nichts brauchte als einen Becher und zwei Würfel, und es herrlich dafür war, die Crewmitglieder kennen zu lernen. Insbesondere, wer von ihnen gut lügen konnte und wer absolut furchtbar darin war.

Mit seiner stillen Beobachtung war es allerdings sehr schnell Essig, da ihn erst Shanaya und dann auch ihr Freund bemerkten.

"Ehm... ja, klar. Ein, zwei Runden... warum nicht." Elian zog sich eine Kiste heran.

"Ich bin übrigens Elian", stellte er sich kurz vor und bot dem anderen Mann eine Hand zu Schütteln an.

Danach setzte er sich zwischen die beiden anderen, übernahm den Becher von dem ersten Spieler und würfelte: Eine 3 und eine 1. Er überlegte einen Moment, fluchte innerlich, weil er wirklich verdammtes Pech so früh im Spiel hatte, und gab sich dann größte Mühe sein "... 51" möglichst glaubhaft klingen zu lassen.
Crewmitglied der Sphinx
für 60 Gold gesucht
dabei seit Nov 2015
Zitat hinzufügen Zitieren
#5
Shanay hatte auf die Frage des Mannes hin nur genickt, aber da er schon nach dem Becher gegriffen hatte, erübrigte sich ihre stille Antwort. Sie beobachtete also, wie der Lockenkopf würfelte und schließlich seine Zahl verkündete. Mit abschätzender Miene beobachtete sie sein Gesicht, während er Elian einlud, sich zu ihnen zu gesellen. Der folgte der Einladung – und machte ihr ihren Zug zunichte! Sie hatte Liam anzweifeln wollen, das hatte sich jetzt erledigt. Sie verzog die Lippen zu einer kleinen Grimasse, die davon zeugte, dass sie grinsen musste, aber ihrem Unmut darüber ausdrücken wollte. Der Neuzugang pockerte hoch und wie bei Liam zuvor musterte sie ihn genau. Und das stank ganz gewaltig nach Lüge. Mit der flachen Hand schlug die Schwarzhaarige auf die Kiste vor sich, grinste Elian dabei munter entgegen und griff nach seinem Becher.

Im Leben nicht!“

Und tatsächlich – sie hatte sogar Recht! Sie war einfach unschlagbar!
Crewmitglied der Sphinx
für 0 Gold gesucht
dabei seit Feb 2016
Zitat hinzufügen Zitieren
#6
Liams Blick ruhte weiterhin abwartend auf Shanaya, ob sie annehmen würde oder nicht. Dass der Neue zu ihnen trat nahm er dennoch wahr und freute sich, dass ihre Runde um eine Person bereichert worden war. Als er sich als Elian vorstellte, hob er den Blick, löste die Hand, die den Becher fest auf seiner Handfläche gehalten hatte und erwiderte die Geste des Mannes mit einem munteren Lächeln.

„Liam. Warst du der zweite Montrose oder war das der andere?“

Prüfend lagen seine Augen auf den Zügen Elians, der ihm kurzerhand gläubig den Becher aus der Hand nahm und zu würfeln begann. Der Lockenkopf hatte nur mitbekommen, dass sie offenbar Aspens Bruder aufgesammelt hatten. Wer von ihnen das nun wirklich war, hatte ihn bislang aber auch nicht wirklich interessiert. Nun lag also abermals die Aufmerksamkeit auf Shanaya, die Elian prüfend musterte. Er selbst lehnte sich ein wenig zurück und nahm gut gelaunt einen Schluck aus seinem Krug. Und tatsächlich – die Schwarzhaarige entlarvte ihn. Liam zuckte unbeeindruckt mit der Schulter.

„Zufall.“, behauptete er und wollte einen überzeugten Blick mit ihrem Neuankömmling tauschen, der sein Glück abermals versuchen durfte.
Crewmitglied der Sphinx
für Gold gesucht
dabei seit Feb 2018
Zitat hinzufügen Zitieren
#7
"Freut mich, Liam. Eeeh... ich bin der zweite Montrose, schätze ich. An Bord und vom Alter her gleichermaßen." Die Frage überraschte ihn, denn er war bislang davon ausgegangen, dass alle auf dem Schiff Aspen bereits kennen sollten, und ihn von daher leicht einordnen würden. Insbesondere, da Aspen und er sich so zum Verwechseln ähnelten, dass er wochenlang den Wachen davon laufen hatte müssen, die ihn für den Mord an seinem Vater verhaften wollten.

Elian übernahm den Becher, würfelte und verlor natürlich prompt.

War ja klar... Er hätte wissen sollen, dass er sich nicht auf dieses Spiel einlassen sollte. Mit niemandem, aber noch weniger mit Piraten, die manchmal von Berufs wegen lügen mussten und vermutlich tausend mal besser darin waren als ein dahergelaufener Marinearzt!

"Aaah, ertappt." Elian fasste sich ans Herz, als hätte sie ihn angeschossen, und grinste dann Liam zu, der ihn aufmunternd angesehen hatte. "Was jetzt, trinke ich oder spielen wir um Geld, oder wie sind die Schiffsregeln?"

Er wartete die 'Bestrafung' für sein Versagen brav ab und würfelte dann neu. Das darf doch wohl nicht... Bislang zeichnete sich für den heutigen Abend eine regelrechte Pechsträhne ab!

"31." Er hielt den Becher Shanaya hin, die ihn wohl kaum anzweifeln konnte, wenn er den niedrigstmöglichen Zahlwert nannte.
Crewmitglied der Sphinx
für 250 Gold gesucht
dabei seit Apr 2016
Zitat hinzufügen Zitieren
#8
Mit einem tiefen Atemzug schälte sich Skadi aus der Geruchswolke und dem schummrigen Licht der Kombüse, bewaffnet mit einem Laib Brot, einem Messer und einem großen Stück Käse, das sie mit allerlei Vorräten und frischem Wild auf die Sphinx gebracht hatte. Bis das Abendessen so weit war, hatte sie Rayon nach oben geschickt, um der Crew eine gute Grundbasis für ihre Trinkerei zu geben. Ihm war aufgefallen das eine Flasche Rum aus der Vorratskammer fehlte. Und so lange sich Enrique weiterhin in den Schatten versteckte und sich vor allem und jedem abschottete, begnügte sich die Nordskov mit den Aufgaben, die sie auf dem Schiff übernehmen konnte. Zumindest lenkte sie das endlich von dieser emotional geladenen Wolke ab, die vor ihrer Abreise über ihr aufgezogen war. Denn zu ihrem üblichen Verdrängungsplan konnte sie wohl kaum übergehen - nicht ohne sich beim Beischlaf mit jemandem erwischen zu lassen. Sofern überhaupt einer der anwesenden Herren dazu bereit gewesen wäre.
Mit einem letzten großen Schritt erreichte Skadi das Ende der Treppenstufen. Streckte den dunklen Haarschopf aus der Türöffnung und starrte prüfend auf das Deck, ehe sie Liam, Shanaya und den Neuzugang entdeckte. Ein Grinsen umspielte schlagartig ihre Lippen, während sie die Tür hinter sich mit einem Fuß in den Rahmen drückte und auf die kleine Gruppe zulief, die gerade eifrig eine Hand voll Würfel auf das Fass zwischen ihnen schmetterte.

“Ihr habt also den Rum mitgenommen?“

Nicht, dass es sie sonderlich störte, doch wenn Skadi nicht alles täuschte, hatte Shanaya bereits etwas tief ins Glas geschaut.

“Das Essen dauert noch etwas... in der Zwischenzeit könnt ihr hier zugreifen.“

In einer fließenden Bewegung ließ sich die Dunkelhaarige auf die Knie gleiten und legte das Laib Brot und den Käse auf den Rand der Kiste, die Shanaya besetzte. Steckte das mitgebrachte Messer tief in den gelben Batzen und musterte dann den jungen Elian an ihrer Seite. Wen sie sich recht erinnerte, war er einer der Montrose Brüder.

“Wie geht’s dem Rücken?“
Crewmitglied der Sphinx
für 60 Gold gesucht
dabei seit Nov 2015
Zitat hinzufügen Zitieren
#9
Shanaya feierte sich stumm, auch wenn ihr der Erfolg ins Gesicht geschrieben war. Aber das war absolut Nichts ungewöhnliches. Und Elian überdramatisierte das ganze, was der Schwarzhaarigen dennoch ein Grinsen auf die Lippen zeichnete. Liam bekam für sein 'Zufall' nur eine kleine Grimasse zugeworfen – das war absolutes Können gewesen! Sie hatte wunderbare Menschenkenntnisse! Elians Frage ließ sie den blauen Blick wieder zu ihm herum wenden, dann noch ein kurzer, fragender Blick zu Liam.

... Wir haben uns nicht wirklich auf einen Einsatz geeignet.“ Sie hob mahnend den Finger. „Und um Geld wird nicht gespielt!“

Elian warf seinen nächsten Zug, Shanaya behielt ihn wieder genau im Blick, bis noch eine Person zu ihnen trat. Zuerst glaubte Shanaya, die Dunkelhaarige würde sie nun auch um ihren Zug bringen, aber stattdessen brachte sie nur etwas zu essen. Und sie hatte sich beschwert, dass sie den Rum hatten. Ohne darauf zu antworten hielt sie Skadi ihren Krug hin. Jetzt lag jedoch Essen auf ihrer Truhe. Ihr fehlte also eine Hand. Oder zwei. Ein Seufzen, ehe sie den Krug ebenfalls auf ihre Truhe stellte und nach dem Würfelbecher griff. Sie glaubte ihm einfach Mal. Sie schüttelte ihn einige Male, kippte ihn dann auf die Truhe in der Mitte und hob ihn leicht an. Auf ihre Lippen zog sich wieder ein munteres Lächeln.

33.“

Genau das, was ihre Würfel zeigten.
Crewmitglied der Sphinx
für 0 Gold gesucht
dabei seit Feb 2016
Zitat hinzufügen Zitieren
#10
Er nickte, als Elian seiner Vermutung zustimmte und versuchte, ihn nun auch für die Zukunft mit Aspen in Verbindung bringen zu können. Blieb abzuwarten, wie er sich im Vergleich zu seinem Bruder anstellte oder ob er gar einsteigen würde, den Älteren ein wenig aufzuziehen, wenn sich die Gelegenheit bot. Als der Verlierer der ersten Runde nachhakte, was denn nun sein verlorener Einsatz sei, lächelte Liam still, während Shanaya ihn über ihre Regeln aufklärte. Eigentlich hatten sie tatsächlich nur vorgehabt, ein wenig zum Spaß zu spielen und den Abend zurück auf See einfach zu genießen. Aber hätte Elian einen anderen Vorschlag gehabt – Liam hätte auch dazu nicht nein gesagt.

„Wir beginnen immer harmlos, bis dann irgendwann Kleidungsstück für Kleidungsstück in den Topf geworfen wird.“, scherzte er mit lässigem Ton und zuckte demonstrativ mit der Schulter, als wäre es sein blanker Ernst.

Indes hatte Shanaya den Würfelbecher wieder übernommen. Hinter ihnen ließ das Knarren der Tür einen weiteren Ankömmling vermuten. Liam drehte sich nicht um, sondern beobachtete ganz genau die Regung im Gesicht der Jüngeren, um besser ausmachen zu können, ob sie schwindelte oder nicht. Erst, als Skadis Silhouette an Elian vorbeischritt und verkündete, den gesuchten Rum gefunden zu haben, warf er ihr ein kurzes Lächeln zu, ohne Shanaya allzu lange aus den Augen zu lassen.

„Nur eine Flasche!“, spielte er es herunter, die Augen noch immer auf dem Würfelbecher in Shanayas Händen.

33 war natürlich eine Ansage, die nicht einfach zu überbieten war. Er hatte nun also die Wahl, ob er die Herausforderung annahm und sich daran versuchte, um dann möglicherweise zu verlieren, oder ihr von vornherein misstraute. Doch der Blick der Schwarzhaarigen log nicht. Er glaubte ihr, da konnte er also noch einen Versuch wagen, bevor das unausweichliche Ende kam.

„55.“, spähte er überrascht unter seinen Würfelbecher und hielt ihn schließlich wieder Elian hin.

Leider hätte ihn die 61, die darunter lungerte, nicht wirklich ans Ziel gebracht. Während er nun also wartete, wie sich der Jüngere entscheiden würde, lehnte er sich neugierig zur Seite, um erkennen zu können, was Skadi da leckeres mitgebracht hatte.

„Das ist im Übrigen nicht bloß Rum, sondern Schwarztee-Grog.“, informierte er Skadi, bevor sie von dem Geschmack überrascht wurde. „Bedient euch ruhig.“


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste