Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.



Gerüchteküche - Kapitel 9
Crewmitglied der Sphinx
für 40.000 Gold gesucht
dabei seit Dec 2014
Zitat hinzufügen Zitieren
#1
Die Gerüchteküche gilt stets (so nicht anders angegeben) für den aktuellen Plot. Sie soll euch wissen lassen, was in der Ersten Welt unter der einfachen Bevölkerung von Ohr zu Ohr geht und es steht euch frei, dieses Wissen in euren Inplay-Texten zu verwenden. Ob euer Charakter davon weiß, es im Verlauf der Handlung vielleicht aufschnappt, oder diese Gerüchte gar zu seinem eigenen Vorteil nutzt, ist dabei euch überlassen. Das gilt sowohl für den Hauptplot, als auch für eure Nebenszenen.







Die Gerüchteküche brodelt...

Schloss Linara
    ʘ Einige Dienstboten unserer Königsfamilie äußerten sich besorgt, wie groß das Wachaufgebot in den Fluren des Schlosses ist. Die Unruhe wächst nur noch mehr, denn diese Soldaten tragen nicht das Drachenzeichen, sondern das Symbol der Pireaux.

Kriminalität
    ʘ Offiziellen Marieneberichten zufolge, wurde die Leiche des jüngeren Bruders des Vatermörders Aspen Montrose gefunden! Der Mörder selbst ist noch auf der Flucht und soll auf dem Schiff mit den roten Segeln gesichtet worden zu sein. Die Marine ruft die Bevölkerung dazu auf, wachsam zu bleiben und jede Sichtung des Mannes oder des Schiffes zu melden.

    ʘ Seltene Berichte aus dem Herzogtum Chelyia: In die Große Bibliothek auf der Insel Lógon wurde eingebrochen und einige wertvolle Bücher und Manuskripte entwendet. Die Soldaten vor Orten berichten allerdings, dass dies schon vor einigen Wochen der Fall gewesen sein soll. Der Dieb oder die Bande ist noch nicht gefasst und sicher über alle Berge.

    ʘ Nach drei Monaten veröffentlicht die Marine endlich eine Liste mit immer noch gesuchten Straftätern, die sich auf der Morgenwind aufgehalten haben. Auf alle Gesuchten ist ein hohes Kopfgeld ausgesetzt und die Marine für sämtliche Hinweise dankbar.

    ʘ Es kam zu vermehrten Handgreiflichkeiten zwischen Bewohnern des Herzogtums Birlan und Marinesoldaten, die sich – trotz Ende des Frühlingsfestes – immer noch in hoher Zahl dort aufhalten sollen. Die Proteste der Bevölkerung wachsen und ebenso ihre Bereitwilligkeit, die faulen Tomaten gegen Steine einzutauschen.

Wirtschaft
    ʘ Es fehlt weiterhin an Kaffee! Das Herzogtum Louvette berichtet, dass immer weniger Handelschiffe mit dem beliebten Luxusgut aus der Dritten Welt kommen. Die Sorge der Händler ist groß, denn die teuren Bohnen drohen unbezahlbar zu werden. Die Angst eines florierenden Schwarzmarktes wächst.

Klatsch und Tratsch
    ʘ An der südlichen Küste von Linara soll ein geheimnisvoller Nebel gesichtet worden sein, der sich in Richtung Westen bewegt. Es wurde beobachtet, dass er sich ausschließlich übers Wasser bewege und mehrere Schiffe, die in ihn hineinfuhren, sollen nicht mehr hinausgekommen sein.

    ʘ Der shilainische Diplomat, der an einer Versammlung am Hofe in Linara teilgenommen hatte, ist noch nicht in sein Herzogtum zurückgekehrt und wird vermisst. Seine Aufgabe im Schloss war, Verhandlungen zum momentan unbesetzten Herzogtum Birlan aufzunehmen.




Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste