Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.



the darkness of reality
Skadi & Scortias
Szenen-Informationen
Charaktere Gast
Datum 5 April 1822
Ort Auf der Sphinx
Tageszeit früh am Morgen
Crewmitglied der Sphinx
für 250 Gold gesucht
dabei seit Apr 2016
Zitat hinzufügen Zitieren
#1
the darkness of reality
My whole life I thought I would know what to say.
But the darkness of reality has stolen that away.

Everywhere triggers the screaming crows.

5. April 1822 | Scortias & Skadi | früh am Morgen auf der Sphinx


Tiefe Augenringe zeichneten sich auf dem Körper ab, der sich nur langsam aus der Hängematte befreite. Dessen Glieder unter den ersten Bewegungen schmerzten und sich augenblicklich in das kalte Wasser außerhalb dieses Schiffes wünschte. Die ganze Nacht über hatte sie kaum ein Auge zubekommen. Sich den Gedanken hingegeben, die angesichts des vergangenen Tages und seiner möglichen Auswirkungen jeglichen Schlaf von ihr ferngehalten hatten. Immer wieder war sie angesichts eines halben Wachtraumes aufgeschreckt und hatte dem schweren Atem neben sich gelauscht. Dem Geräusch der sanften Wellen, die gegen den Bug des Schiffes schwappten.
Skadi wusste nicht wie früh am Tag es bereits war, als sie den verschlafenen Blick hob. Machte sich nicht einmal die Mühe es abzuschätzen, während sie langsam an den gefüllten Hängematten vorbei lief und versuchte keine von ihnen zu berühren. Sie wollte niemanden um sich haben, während sie nicht Herrin ihrer Sinne war. Wollte keine fragenden Blicke oder Nerv tötende Aufmunterungsversuche – zumindest würde vielleicht ein Trevor sich dazu herab lassen mal mehr an andere, als an sich zu denken. Ein Großteil der Crew konnte das ja wohl nicht von sich behaupten.
Etwas unbeholfen wankte sie somit von einem Fuß auf den anderen. Steuerte direkt auf die Treppenstufen zu, die sie mit schlürfendem Gang hinauf nahm und sich mit dem Handrücken über die Augen fuhr.  Nur um wenig später wie angewurzelt stehen zu bleiben und auf den kleinen Körper zu starren, der unerwartet an Deck hockte und sich über die Reling lehnte.

“Was tust du hier?“

Eine Frage die ihren Mund ungebremst verließ und ebenso erschrocken klang, wie es ihre Miene offenbarte. Scheiße. Sie hatte nicht daran gedacht, dass es noch den kleinen Jungen gab. War so auf Enrique und seinen Zusammenbruch fixiert gewesen, dass sie Scortias vollkommen vergessen hatte.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste