Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.



Do what you want 'cause a Pirate is free
Szenen-Informationen
Datum 15 April 1822
Ort Auf der Sphinx
Tageszeit Abends
Crewmitglied der Sphinx
für 0 Gold gesucht
dabei seit Apr 2016
Zitat hinzufügen Zitieren
#51
“Wieder?“
Fast schon zu amüsiert huschte jenes Wort über ihre Lippen, kaum dass sich die dichten Augenbrauen gen Haaransatz begaben und den braunen Iriden freie Sicht auf Liam und wenig später auf Shanaya gewährten. Die Jüngere schien ungemein liebesbedürftig, wenn sie angesäuselt war. Oder Skadi hatte stets die seltenen Momente am Tag erwischt, an denen die Dunkelhaarige herausfordernd und skeptisch gewesen war. So oder so musste sich die Jägerin nun ein breites Grinsen verkneifen. Begnügte sich stattdessen mit einem deutlichen Kopfschütteln, ehe sie der Navigatorin mit einem “Na für deine Verehrer, Liebes.“ entgegnete und die Arme auf die angezogenen Knie bettete.

Es war fast eine Schande, dass der Hüne, der nun in einer sanften Umarmung der Jüngeren verschwand, nichts von dem kleinen Geplänkel am anderen Ende mitbekommen hatte. Zu gern hätte sie den Ausdruck auf seinen Zügen beobachtet, der sonst so tiefenentspannt und unerschütterlich wirkte. Auch angesichts der plötzlichen Nähe, in die Shanaya ihn immer wieder lockte und ihm – ganz im Gegensatz zu sonst – nicht sonderlich viel auszumachen schien. Woher diese Vertrautheit rührte? Nun, sie hatte so ihre Vermutung, behielt sie jedoch mit einem sanften Lächeln gepflogen für sich, während sie den Blick aus dunklem Braun auf Liam zurück gleiten ließ.

“Die gefräßigen Raupen haben schon alles verputzt.“, entgegnete sie amüsiert, erhob sich jedoch zeitgleich in einer fließenden Bewegung von ihrem Platz. Ignorierte das kurzweilige Knacken und musterte Gregory einen Moment, ehe sie ihren Blick in der Runde schweifen ließ.

“Was hälst du davon, wenn ich ein Kartenset von unten hole, Gregory? Ich glaube irgendwo in den Kisten liegt eines. Dann kann ich gleich eine neue Ladung Käse mitbringen. Braucht sonst noch jemand etwas?“

Es war erstaunlich wie leicht sie sich mittlerweile in solch entspannte Situationen hinein gleiten und von den ausgelassenen Gemütern mitreißen ließ. Als wartete ihr Geist auf diese willkommene Ablenkung, um ja nicht mit sich allein sein zu müssen. Und doch wandte sie sich allmählich ab und steuerte mit auslandenden Schritten in Richtung Tür davon.
Crewmitglied der Sphinx
für 0 Gold gesucht
dabei seit Aug 2017
Zitat hinzufügen Zitieren
#52
Greg seufzte leise, lächelte aber. Greo war also raus. Und Shanaya ebenfalls. Auch gut.
Liam sprach dann aus, was er selbst dachte, er nickte also und stellte die Würfel neben Greo ab.

"Das ist eine gute Idee, Skadi", antwortete er dann.

Vielleicht ließen sich ja tatsächlich einige zu einem Kartenspiel hinreißen.

"Was hältst du davon, wenn ich dich begleite? Ich denke nicht, dass die Raupen so bald satt sein werden. Ich kann dir also tragen helfen und mein Kartenspiel holen. Da weiß ich, wo das liegt."

Er erhob sich, um ihr zu folgen, hatte seine Worte allerdings mit bedacht so gewählt, dass sie seine Hilfe einfach ablehnen konnte, schien ihm doch, als ob sich die junge Frau noch nicht ganz sicher war, ob sie wirklich eine Auszeit bräuchte.
So oder so hatte er gerade Gelegenheit, sich zu recken und sich eine Weile lang schmunzelnd sein Gedanken zum Geplänkel der Anderen zu machen, während er die Karten holen würde.
Crewmitglied der Sphinx
für 0 Gold gesucht
dabei seit Feb 2016
Zitat hinzufügen Zitieren
#53
Kleine Grübchen warfen leichte Schatten auf seine Wangen, als er Liam ansah und verhalten lächelte. Aber er erwiderte nichts mehr. Die schamlose, wenn auch aufgesetzte, Flirterei musste denn auch einmal ein Ende haben. Und wie es klang, waren nicht nur er und der Katzenjunge so frei gewesen. Mit gerunzelter Stirn versuchte Greo seinen Kopf etwas aus Shanayas plötzlicher – aber immerhin für ihn absehbaren – Umarmung zu lösen und sie von der Seite zu mustern. Doch schon hatte sie sich zurückgezogen und ihm die Hände auf die Schultern gelegt.

„Chance zu gewinnen?“, fragte Greo und trank einen Schluck. „Die standen mit dir besser, du kaufst mir ja doch keine Lüge ab.“

Das war zwar gut für ihn, aber ein bisschen lahm was es die Spannung anging. Bei Kartenspielen sah das ganze wieder etwas anders aus, vorausgesetzt, sie kannten alle dieselben Spiele.

„Irgendwas zum Essen ist stets willkommen.“, sagte er Richtung Skadi und guckte Gregory nach, der ihr folgte, bevor er Liam anschaute.

„Wird dann auch wieder auf irgendwas gesetzt?“
Crewmitglied der Sphinx
für 0 Gold gesucht
dabei seit Nov 2015
Zitat hinzufügen Zitieren
#54
Shanaya tippte locker mit den Fingern auf Greos Schultern herum, behielt die anderen im Blick, wunderte sich jedoch nicht darüber, dass Greo dieses Mal unter ihrer Berührung nicht zusammen gezuckt war. Aber bevor ihr jemand auf die Rosen-Frage antwortete, erwähnte Liam etwas, worauf Skadi auch sofort ansprang. Wieder. Einen Moment musste die Schwarzhaarige überlegen. Wieder. Skadi fragte genau dieses Wort auch und Shanaya lachte, warf dem Lockenkopf dann einen Blick zu.

Hast du uns etwa beobachtet und uns schon einmal erwischt?“

Da waren sie, die Gerüchte! Die, für die es längst zu spät war. Shanaya grinste amüsiert, bis Skadi ihre Frage beantwortete. Sie lächelte weiter, hob aber etwas verwirrt eine Augenbraue. Meinte sie, dass sie all ihren Verehren Rosen schenken sollte? Oder... dass ihre Verehrer IHR Rosen schenken sollten? Egal in welchem Fall...

Dann brauchen wir eine Menge Rosen.“

Ganz eindeutig. Damit sank ihr Kinn auf Greos Kopf, ehe sie auch ihm antwortete. Sie patete ihm eine Schulter.

Bei verschiedenen Augen weiß man eben nicht, welchen man jetzt glauben soll.“

Skadi und Gregory machten sich auf, ein Kartenspiel und etwas Essbares zu besorgen, aber Shanaya war für diesen Moment bedient. Sie wank also nur ab, ließ den Unterarm dann wieder auf Greos Schulter sinken.

Du kriegst zwei Rosen von mir, Greo. Auch wenn du nicht als mein Verehrer durchgehst.“
Crewmitglied der Sphinx
für 0 Gold gesucht
dabei seit Feb 2016
Zitat hinzufügen Zitieren
#55
Das Amüsement bezüglich seiner unbedacht ausgesprochenen Offenbarung verwunderte ihn für den Hauch einer Sekunde, ehe er Skadis Überraschung mit einem Schmunzeln erwiderte und zu Shanaya aufsah, die zwar ebenso überrascht, aber kein bisschen berührt wirkte – weshalb auch. Es war ihre Sache, was sie mit ihrer privaten Zeit anfingen. Gottseidank. Die Suche nach Nähe der Schwarzhaarigen hingegen verwunderte den Musiker kein bisschen. Gab man ihr ein wenig Alkohol, wurde sie schmusig wie eine Katze. Auf ihre Bemerkung allerdings lachte er und erwiderte ihr Grinsen mit zusammengezogenen Brauen und einem knappen Kopfschütteln.

„Ich hab‘ tatsächlich besseres zu tun, als euch bei Was-Auch-Immer zu beobachten.“, versicherte er ihr. „Aber es war… schwer zu übersehen.“

Mit einem lässigen Zucken der Schultern und einem neckenden Grinsen hob er seinen Becher an die Lippen und leerte ihn. Tatsächlich war es eher wie ein Unfall gewesen, dem ein Waffenstand zum Opfer gefallen war – man hatte wenigstens einmal kurz hinsehen müssen, bis man festgestellt hatte, dass es nicht annähernd so spannend war wie erwartet. Wirklich lange bot dieses Thema also keine wirkliche Grundlage für ein Gespräch – umso erwartungsvoller ruhte sein Blick auf Skadi, die allerdings den Käseleerstand verkündete. Sie erhob sich und noch ehe Liam ihr versichern konnte, dass sie wegen ihm nicht aufstehen musste, um Nachschub zu holen, hatten Gregory und Greo bereits ihre Freude darüber kundgetan. Auch der ältere Scovell erhob sich kurz darauf, um ihr zur Hand zu gehen und folgte ihr in die Richtung der Tür, die unter Deck führte.

„In meiner Kiste müsste auch noch eins sein.“, warf er ihnen hinterher für den Fall, dass eines für die Größe ihrer Gruppe nicht ausreichen würde.

Blieben vorerst nur Elian, der sehr schweigsam geworden war, Shanaya, Greo und er zurück. Auf Shanayas Beteuerung dem Hünen gegenüber konnte Liam nicht anders, als abermals zu glucksen.

„Siehst du, dann bekommst du deine Rosen also doch.“ Er lächelte zufrieden und lehnte sich etwas zurück, um sich auf den Handflächen abzustützen.„Vorschläge? Die Sache mit den Klamotten hat ja nur wenig Anklang gefunden bei den anderen.“


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste